Mrs Black - Tag 4

Mrs Black - Tag 4

vier Tage ist sie nun schon bei uns...gibt es Veränderungen? definitiv...die Schritte sind sehr klein...für Aussenstehende wohl eher nicht erkennbar...wir bemerken sie aber sehr wohl...
wir können die Dame mittlerweile anfassen, ohne das sie es einfach über sich ergehen lässt...manches mal kommt der Kopf danach ganz leicht in unsere Richtung...der Blick ist wieder etwas offener geworden...

morgens ist sie ganz mutig...über den Tag wird es dann immer weniger...
unser gestriger Tag bestand mal aus etwas Fellpflege...von Baden, Duschen sonstigem sind wir noch weit entfernt...da sie aber auch nicht wirklich stark riecht, ist das so okay...gestern haben wir das Fell gebürstet...sie hat viele verfilzte Stellen...ein Kamm der das Unterhaar bearbeitet, hat da gute Dienste geleistet...erst ging nur die linke Seite, weil sie auf rechts lag...danach hat sie sich aber selbständig umgedreht und mir so auch ihre rechte Seite angeboten...aus dem Fell könnten wir glatt einen zweiten Hund stricken lassen...Belohnung folgte dann direkt in Form von Leberwurstgefülltem Leckerli...und nein wir diskutieren hier nicht über gut oder schlecht...wir müssen einfach einen Weg finden...und wenn der im Moment so aussieht, dann ist das so...

gestern Abend bemerkten wir dann wie die Dame immer unruhiger wurde...wir nahmen sie genauer in Augenschein und waren uns ziemlich sicher das sie mal muss...also Schleppleine ran und ab in den Garten...
"He die Dame...wir wollen in den Garten..."
hmmm...okay...sie wohl nicht...also haben wir sie einfach mal raus getragen...nach dem sie draussen war, fing sie direkt an zu schnüffeln...schnüffelte sich durch den Garten und nach viel hin und her und großem Tamtam...hat sie in der Tat das erste mal draussen gemacht...etwas später trotz allem auch noch mal in der Wohnung...egal...wieder ist es ein kleiner Fortschritt...wieder sind wir sehr stolz auf sie...
und wie es eine der Freundinnen von Mrs Pink gestern sagte
"Vertrauen kannst du in null Komma nix zerstören...es wieder aufzubauen, kann manches mal ein ganzes Leben dauern"...
die Diva die vor vielen Jahren bei der Gartenbande eingezogen ist, hat ein ganzes Jahr gebraucht, bis sie sich anfassen liess...

heute Morgen nun haben wir es anders gemacht...wir haben das Frühstück wieder in den Garten verlegt...
Die Dame haben wir einfach ohne viel Stress mit nach draussen genommen...gehoben...ihre Decke hingelegt und gut...Fressen wollt sie noch nicht...aber sie liegt draussen...kann Geräusche aufnehmen und hat heute zum ersten Mal interessiert dem Geräusch und dem Hubschrauber hinterher geschaut...

Show Comments