Mrs Black berichtet nach 15 Tagen

Mrs Black berichtet nach 15 Tagen

he ihr Lieben...ich hab hier mal das Kommando übernommen...und möchte euch gern erzählen wie es mir seit meiner Ankunft bei der Familienbande ergangen ist...

wisst ihr, als ich vor 15 Tagen hier in Bremen angekommen bin, da dachte ich nicht wirklich das sich mein Leben so entwickelt, wie es das gerade tut...
also in der ersten Woche habe ich mir das hier alles nur aus der Ferne angeschaut...meine Leute waren zwar super nett zu mir...aber irgendwie...ach ich weiß auch nicht...ich hab einfach schon so einiges erlebt...und das war nicht immer positiv...die Menschen gaukeln einem ja gern mal etwas vor, was sie dann doch nicht erfüllen...aber zurück zum Thema...

eine Woche lang kannte ich nur diesen kleinen Garten am Haus und die untere Ebene in der Wohnung...mehr wollte ich einfach nicht...es war schon anstrengend und stressig genug...
nach dieser einen Wochen haben sich meine Leute etwas ausgedacht...die haben mich echt die Treppe hoch getragen und dann vor die Tür gesetzt...das war ganz schön beängstigend...habt ihr mal gesehen wie viele Gefahren in so einer Stadt lauern?
das ist Wahnsinn...so viele Autos, Häuser, Menschen...ich war doch ganz froh das ich nur ein kleines Stück laufen musste und dann in ein Auto einsteigen durfte...so ganz ohne Hilfe ging das nicht...weil ich doch einfach nicht wußte, wie man das so macht...als ich wieder ausstieg, befanden wir uns irgendwo im Grünen...meine Menschen haben mir was davon erzählt das ich nun ein offizielles Mitglied der Gartenbande wäre...

an diesem Tag habe ich angefangen, mich ein bisschen zu öffnen...immerhin haben sie doch gesagt ich gehöre nun offiziell zu ihnen...und sie würden auf mich aufpassen...sie sind an diesem Tag das erste mal mit mir ein Stück spazieren gegangen...auf einem riesengroßen Feld...nur wir drei...das war so irre...ich traute mich garnicht von der Seite meiner Menschen weg...ich bin eh immer an der Leine bzw. an zwei...damit mir nichts passiert...weil ich doch manchmal so schreckhaft bin...ich kenne diese ganzen Geräusche und Gegenstände nicht...es gibt Tage da bin ich ganz mutig...aber, manchmal da macht mir einfach schon das Rascheln der Blätter in den Bäumen ein mulmiges Gefühl...meine Leinen sind 10m lang wenn wir auf diesem Feld spazieren gehen...und Little Blue, der ist letztens einfach mit der Leine in der Hand losgerannt...und ich? einfach hinterher...man war das toll...und dann? dann hat mich Mrs Pink gerufen und ich bin sofort umgedreht und zu ihr gerannt...und dieses mal musste Little Blue hinter mir her rennen...das hat soviel Spass gemacht, das wir das jetzt wirklich jeden Tag machen...meine neue Familie sagt, das ich dabei richtig gut aussehe...sie sehen mich gern so ausgelassen...und sie haben mittlerweile auch gut verstanden, wenn es mir zu viel wird mit der Bewegung...ich bin noch nicht richtig fit...mir geht manchmal schnell die Puste aus...ich bin das gar nicht mehr gewohnt...naja dann leg ich mich einfach einen Moment ins Gras und meine Leute setzen sich zu mir und überbrücken die Zeit mit Streicheleinheiten...

und soll ich euch was verraten? das dürft ihr aber nicht weiter erzählen...ich würde es auf jeden Fall abstreiten...mittlerweile hab ich die alle echt lieb gewonnen...manchmal glaub ich noch nicht daran das das nun wirklich meine Familie ist...aber sie tun alles dafür um mich daran zu gewöhnen...und ganz oft hol ich mir nun sogar die ein oder andere Streicheleinheit ab...okay...ich hol mir ganz viele davon...das ist so toll...
wenn morgens alle aufstehen, dann freu ich mich immer besonders...ich hüpf dann auf der Couch und mein Schwanz mag nicht still stehen...immer wieder geht er hin und her...eigentlich bin ich wie ein Ball, der, einmal in Bewegung gekommen, nicht nicht mehr zur Ruhe kommt...

jeden Tag gehen wir jetzt auf dem Feld spazieren...und an einem See...meine Leute glauben das ich Wasser mag...und wisst ihr, wie sie darauf kommen? ich bin letztens einfach mal unangekündigt in einen Graben gesprungen...man war das cool...überall Entegrütze...und wie das gerochen hat...niemand hätte danach an Hand meines Geruchs gedacht das ich ein Hund bin...voll toll...

gestern haben wir wieder ganz viel im Garten gemacht...und ich war immer mit dabei...habe aufgepasst...und schaut mal mit was für einen schönen Regenbogen wir für die Arbeit entschädigt wurden...

heute hab ich auch wieder etwas erlebt...das war aber eigentlich nicht wirklich schön...und es hat mir Angst gemacht...ich war so froh das meine Leute bei mir waren und mich schützten...
wir sind wieder auf mein Feld gegangen...liefen eine Weile und dann blieben meine Leute stehen und schauten angestrengt nach vorn...vor uns war eine schwarze Wand...einfach so...auf meinem Feld...und man konnte nicht mehr erkennen was vor uns lag...ich hörte wie meine Leute aufgeregt etwas von Regen und Unwetter sprachen...und dann ging es auch schon los...über uns brach die Hölle aus und irgendwer muss da oben im Himmel die Dusche angelassen haben...wir sind alle so schnell wir konnten losgerannt...als ein paar Bäume in unsere Nähe kamen, wollt ich mich da verstecken...aber meine Leute meinten das sei zu gefährlich...und wir müssen es bis zur Partisanenburg schaffen...puh...ganz ehrlich...ihr glaubt es nicht...wir waren alle pitschpatsch nass bis auf die Haut, als wir endlich in Sicherheit waren...ich war froh das meine Leute bei mir waren...sie haben sich sofort um mich gekümmert...haben mich in ein Handtuch gehüllt und schön trocken gerubbelt...das tat wirklich gut und hat mir auch meine Angst genommen...denn eigentlich will ich garnicht mehr so ängstlich sein...aber heute da ging es nicht anders...

nun liege ich hier auf meiner Couch...okay...die gehört uns allen...aber mal ehrlich...ich kann mich so lang ausstrecken, das dann höchstens noch Little Blue neben mir Platz hat :) ...ich werd gleich mal die Augen schliessen und ein bisschen dösen...es war doch wirklich sehr anstrengend heute...

Show Comments